GESCHICHTE 
HOTEL DER BLAUE REITER

Iris und Wolfgang Fränkle eröffneten im Jahr 2001 in Durlach ein modernes, kunstgeprägtes Designhotel mit 39 Zimmern. Der Sohn, Marcus Fränkle, wirkte bereits bei der ersten Hotelerweiterung 2007 entscheidend mit, bevor er anschließend die Leitung des Hotels Der Blaue Reiter übernahm.

Mit dem 2009 eröffneten Tagungszentrum KunstWerk und der 2011 erfolgten Hotelerweiterung KUBUS (KUnst & BUSiness) hat sich die Fläche des Hauses mehr als verdoppelt. Inzwischen ist das Hotel Träger namhafter Auszeichnungen.

Im Jahr 2018 wurde das Hotel um sieben neue Zimmer und einen lichtdurchfluteten Wintergarten erweitert. Schon im darauf folgenden Jahr wurden Zimmer renoviert. Unsere neue Bar wurde 2019 fertiggestellt und bietet seitdem ein einzigartiges Ambiente um den Tag auszuklingen. Das Tagungshotel bietet heute insgesamt 88 Designzimmer und Suiten sowie über 770 m² Tagungs- und Eventfläche.

Nach und nach schlossen sich Franz Marc, August Macke und später Paul Klee der Gruppe an. Kandinsky und seine Vereinigung nannten sich „Der Blaue Reiter”, auch weil sie Pferde und die Farbe Blau mochten. Ihre neue Kunst sollte im Galopp die Welt erobern. Im Lenbachhaus in München sind einige der schönsten Werke zu sehen.

Wir sind offizieller Partner des KSC.

de_DE
en_GB de_DE
0